Sonntag, 17. März 2013

Wutmonster



Seit einiger Zeit ist bei uns ein neues Familienmitglied eingezogen. Das Wutmonster. In den Momenten, an denen das Wutmonster auftaucht, ist meine große Tochter verschwunden und macht ihm platz. Man kann sie dann auch nicht mehr ansprechen oder andersweitig erreichen. Sie ist einfach verschwunden. Auch dagegen anschreien bringt nichts. Ja, ich habe geschrieen und getobt. Obwohl ich das niemals tun wollte. Aber das Wutmonster bringt mich dazu. Und das macht mich noch wütender!
Ein Trotzanfall hier, ein Trotzanfall da. Kann ich irgendwie mit leben, auch wenn es anstrengend und nicht schön ist. Auch mit einem schreienden Kind einzukaufen, macht mich fertig, aber gehört wohl dazu. Habe ich mir sagen lassen.
Aber jetzt hat sich dieses fiese Wutmonster bei uns eingeschlichen! Die Socke ist verdreht... Tada, da ist es. Der Arm findet nicht in den Ärmel... Tada, da ist es. Die Finger rutschen nicht passend in den Handschuh... Tada, da ist es! Bis wir morgens zum Kindergarten aufbrechen, bin ich einem Nervenzusammenbruch verdammt nahe. Madame will alles selber machen, kann sie ja auch. Aber bitte nicht bei jedem zweiten Kleidungsstück mit Schaum vor dem Mund. Diese Wut! Auf Socken und Strumpfhosen!
Kann ich nur auf den Sommer hoffen, wenn man mit nackten Füßen in Sandalen schlüpfen und Hängerchen ohne hochrutschende Arme anziehen kann? Oder besteht etwa Hoffnung, dass dieses Monster wieder verschwindet? So schnell wie es gekommen ist, und ich bekomme meine oft trotzige, aber nicht immer wütende Tochter wieder?

Kommentare:

  1. Hihihi,
    also das Wutmonster verschwindet wieder, ganz bestimmt! Aber ehrlich...
    es kommt wieder ;-)
    Meine Tochter ist jetzt 11 und auch hier bekommen wir mittlerweile WIEDER Besuch vom Wutmonster!
    Aber es gibt ja noch ein paar ruhige Jahre dazwischen und diese Zeit musst du genießen :o)

    Ganz liebe Grüße und ein starkes Durchhaltevermögen wünsch ich dir,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube da müssen wir alle durch........ Aber so plötzlich wie es da war, ist so manches Problemchen oder Problem (auch diese nervigen Wutmonster) meist auch wieder verschwunden. Und das geht so weiter........ Meine sind 10 und 8 und es sind ganz viele Probleme verschwunden (aber auch einige andere wieder dazugekommen........). Und ich kann mich da Kirsten anschließen: meine große Tochter löst zur Zeit auch wieder vermehrt Zickenalarm aus. Bestimmt so eine Art Vorpupertäts-Erscheinung.......
    Mach Dir also nicht´s draus und trage es mit Humor.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen